Kinaesthetics in der Pflege

kinaesthetics fortbildung Kinaesthetics wird im profes- sionellen Pflegebereich schon seit 20 Jahren in der Schulung des Fachpersonals angewendet.
 
Kinaesthetics in den Pflegeall- tag zu integrieren, stellt eine große Herausforderung dar, aber Pflegende und zu pflegen- de Menschen profitieren glei- chermaßen von einer größeren Bewegungskompetenz, die in Kinaesthetics-Schulungen vermittelt wird. Darüber hinaus kann Kinaesthetics dabei behilflich sein neue Bewegungsmöglichkeiten zu entdecken und so arbeitsbedingte Rückenschmerzen, Verspan- nungen oder andere körperliche Beschwerden zu verhindern.
 
 

Kinaesthetics Kurse
für pflegende Berufe 

Kinaesthetics-Grundkurs in der Pflege
 
Programm: Kinaesthetics-Grundkurs
 
Zielgruppe:
Pflegende aller Fachbereiche
 
Ziele:
Man ist sich zumeist nicht bewusst, dass jede Unterstützung eines pflegebedürftigen Menschen zugleich auch ein Lernangebot darstellt.
Kinaesthetics geht davon aus, dass Hilfestellungen jeweils dann der Gesundheit und Entwicklung förderlich sind, wenn sie die Bewe- gungsressourcen eines Menschen unterstützen.
Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die Bewegungskompetenz der pflegenden Personen.
Sie lernen Möglichkeiten kennen, wie Sie während der Entwicklung ihre eigene Gesundheit unterstützen können. Die TeilnehmerInnen kennen die grundlegenden Kinaesthetics-Konzepte, haben deren Bedeutung für ihr Arbeitsfeld reflektiert und setzen Lernangebote bei jeder Unterstützung neu. Sie entwickeln ihre persönlichen Be- wegungs- und Handlungfähigkeiten, um das Risiko berufsbedingter Verletzungen und Überlastungsschäden zu reduzieren.
 
Themen:
   1. Interaktion ( Sensibilisierung der eigenen Bewegung )
   2. Funktionale Anatomie ( Wo fließt Gewicht hin )
   3. Menschliche Bewegung ( Bewegungsmuster verstehen )
   4. Anstrengung ( Unterstützung der Lernumgebung )
   5. Menschliche Funktion ( Der Lernprozeß mit Behinderten )
   6. Umgebung ( Umgang mit Hilfsmitteln )
 
Methodik:
Im Grundkurs wird mit folgenden Lernschritten gearbeitet:
• anhand der eigenen Körpererfahrung die jeweiligen Inhalte
   bearbeiten
• Bewegungsanleitung an und mit gesunden Menschen in
   Partnerarbeit üben
• praktische Anwendungen aus Ihrem Arbeitsfeld mit
   Patienten/Bewohnern am Pflegebett bearbeiten
• anhand des Arbeitsbuches die Bewegungserfahrungen und
   ihre Bedeutung reflektieren
 
Besonderes:
Bitte bringen Sie eine Wolldecke, bequeme Kleidung und Schreibmaterial mit. Für Unterlagen und das Kinaesthetics-Zertifikat fallen 25,00 EUR an.
 
Referentin:
Annette Zumdick
 
Gesamtkursdauer:
Insgesamt 4 Fortbildungstage (FB-Tage)
 
Kurstermine:
Auf einen Blick
 
Anmeldung:
kinaesthetics@marien-kh-gmbh.de
Büro: 02561/991788 (Bei AB erfolgt der Rückruf sobald wie möglich)
 
Zertifikat:
Nach Beendigung des Grundkurses erhalten die TeilnehmerInnen das Grundkurs-Zertifikat. Die Teilnahme an einem "Kinaesthetics in der Pflege"- Grundkurs ist Voraussetzung für die Teilnahme an einem "Kinaesthetics in der Pflege"- Aufbaukurs.

Weitere Informationen der innerbetrieblichen Fortbildung findet Sie auf der Internetseite des Marien-Krankenhauses in Ahaus:
Innerbetriebliche Fortbildung
Dort kann auch das aktuelle Programm als PDF heruntergeladen werden.